©Stephan Landgraf - ideen-theke.de

UNSER TEAM


Wer ein astreines Tattoo will, braucht einen guten und erfahrenen Tätowierer. Wir, Jenny und Daniel, beschäftigen uns seit Jahren mit dem Tätowieren! Daher garantieren wir Euch qualitativ erstklassige Ergebnisse. Und wir bieten Euch einen reibungslosen Service und beste Qualität zu fairen Preisen an. Wenn Ihr mehr über unsere Teammitglieder erfahren möchtet, einfach auf die – nicht immer ganz ernst gemeinten – Portraits klicken!

DANIEL VEIL

„Bold will hold!“ Oder übersetzt: Dicke Linien halten – am besten ein Leben lang! Das ist das Motto von Daniel „Dani“. Es verwundert also nicht, dass der 36-Jährige, den Schwerpunkt auf Old School, Black Work, Lettering, New School und kräftige Mandalas gelegt hat.

„Entscheidend für mich ist, dass unser Team eine sehr gute und gewissenhaft ausgeführte Arbeit hinlegt“, sagt Daniel, der inzwischen sein halbes Leben lang als Tattoo-Künstler arbeitet und schon mit 14 Jahren erste Schritte mit selbstgemachten Maschinen gewagt hatte. Noch in seiner Heimat, dem schwäbischen Schorndorf, hatte er sich 2003 selbstständig gemacht, ehe er 2016 seinen Lebensmittelpunkt in die Oberpfalz verlegte.

Ein Schwabe in der Oberpfalz? Kann das gut gehen? Ja, tat und tut es. Nicht umsonst hat sich Harbour Tattoos in den letzten Jahren in der Tattoo-Szene einen Namen gemacht. Wobei Old School-Arbeiten eindeutig seine Leidenschaft sind. „Mir gefallen einfach die maritimen Motive, die die Seefahrer-Tätowierungen bestimmen. Sie und ihre Geschichte haben mich von Anfang an fasziniert“, gibt er unumwunden zu.

Und wenn seine nachhaltigen „Bold will hold“-Arbeiten im Stile der 20er- bis 60er-Jahre auch noch nach 30 Jahren und mehr nichts an ihrem Glanz verloren haben, weiß der aktuell 36-Jährige, dass er einmal mehr tolle Arbeit geleistet hat!

JENNY HAYNES

Fein, feiner, am feinsten – Jenny! Wenn es um Fine Lines geht, dann ist Jenny garantiert die richtige Ansprechpartnerin für Euch. Und nicht nur dafür: Mandalas, Dotwork, Lettering, Sketch Arts oder Water Colour – ihr Repertoire ist schier unerschöpflich.

Die in Schmidmühlen in der Oberpfalz aufgewachsene Jenny tätowiert bereits, seit dem sie 18 Jahre alt geworden war. Sprich: Sie besitzt heute über acht Jahre Tattoo-Erfahrung. Wobei die Halb-Amerikanerin nach ihrem Schulbesuch in Kümmersbruck zunächst in Regensburg eine Ausbildung zur Fremdsprachenkorrespondentin absolvierte. Doch irgendwie wurde ihr das künstlerische Geschick von ihrer Geburt an in die Wiege gelegt!

Daher war schnell klar, dass Zeichnen und Tätowieren einfach ihr Ding sind. „Schon als kleines Kind habe ich gemalt und wollte später irgendwann von der Kunst leben“, erinnert Jenny sich zurück. Sie begann schließlich in Amberg ihre Tattoo-Karriere, die sie in Regensburg und dann auch mit einem eigenen Studio in Schwandorf fortführte. Im September 2020 lernte Jenny schließlich ihren heutigen Lebensgefährten Daniel kennen und lieben.

Der Wechsel zu Harbour Tattos war somit reine Formsache. Einen Schritt, den sie natürlich in keinster Weise bereut. Ganz im Gegenteil: „Es fasziniert und freut mich, Körper mit meiner Kunst zu verschönern und zu verzieren!“